Willkommen

Informationen für die Durchführung der Covid-19 Antigen Schnelltests

Ab 12. November 2020 wird die Aktion der Schnelltestungen für niederösterreichische Betriebe und Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer niederösterreichweit angeboten.

Die Testungen können entweder in Betrieben oder an Testcentern durchgeführt werden.

Bitte beachten Sie, dass eine Terminvergabe aus organisatorischen Gründen ausschließlich über das Formular am Ende dieser Seite erfolgen muss.

Zwei Testcenter stehen uns zur Verfügung, an weiteren wird gearbeitet.

Art der Testung
Bei diesen Schnelltests handelt es sich um einen Antigentest, der mittels Rachenabstrich bzw. Nasenabstrich erfolgt. Dadurch erhält die Testperson innerhalb von 15 Minuten das Ergebnis.
Wer kann sich testen lassen?
Zu den Tests können UnternehmerInnen bzw. deren MitarbeiterInnen ohne ausgeprägte Krankheitssymptomatik kommen! Personen mit bereits deutlichen (grippalen) Krankheitssymptomen (Fieber, Husten, Halsschmerzen, Atemnot, Kopfschmerzen etc.) sollten jedenfalls zuerst den Hausarzt kontaktieren bzw. die Hotline 1450 anrufen und nicht direkt zur Testung kommen. Auch Personen, die sich aufgrund einer positiven Testung in behördlicher Quarantäne befinden, dürfen nicht zur Testung kommen!

Im Falle einer positiven Testung muss eine behördliche Meldung stattfinden und der Kontakt zur Hotline 1450 hergestellt werden.

Testzeiten
Die Testtermine finden in der Zeit von Montag bis Donnerstag von 09:00 bis 15:00 Uhr und Freitag von 09:00 bis 14:00 Uhr statt.

Kosten
Die Durchführung der Testungen, sowie die Schnelltests werden von der Arbeiter- und Wirtschaftskammer Niederösterreich KOSTENLOS für Firmen (und nur deren MitarbeiterInnen) zur Verfügung gestellt. Privatpersonen, sowie Angehörige von Mitarbeiterinnen sind von diesem Angebot ausgeschlossen.

Wann können keine Schnelltests durchgeführt werden?
Wir bitten um Verständnis, dass zum Test keine erkrankten Personen, bzw. Personen mit Covid-19 Symptomatik kommen dürfen! Sollte es in Ihrer Firma einen Covid-Fall geben, wenden Sie sich bitte an die zuständige Behörde unter der Nummer 1450.

Grundsätzlich gibt es zwei Möglichkeiten der Testung:

  • Betriebe von 1 bis 60 zu testenden MitarbeiterInnen (MA) bekommen in unseren Testcentern ein Zeitfenster zugewiesen. Dort werden neben Ihrer Firma auch weitere Betriebe in unterschiedlichen Zeitfenster getestet.
  • Installation einer „POP-UP“ Teststraße, also einer temporären Teststraße, in Ihrem Betrieb bei über 130 MA. Die Gesamtanzahl der zu testenden MitarbeiterInnen kann dabei auch in Kooperation mit anderen Firmen aus der Region kombiniert werden.
    • Beispiel:
      Firma A hat 20 MA
      Firma B hat 60 MA und ausreichend Räumlichkeiten
      Firma C hat 50 MA
      Bei Firma B wird von uns eine „Pop-UP“-Teststraße eingerichtet und alle Firmen A+B+C schicken ihre MA. So können wir auch entlegene Bereiche in Niederösterreich direkt anfahren.

Durch den selbstorganisierten Zusammenschluss mehrerer Unternehmen zu einem Testtag schaffen wir es gemeinsam möglichst viele Unternehmen, Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer zu testen.

Anmeldeverfahren:

Bitte melden Sie Ihre Firma mittels des untenstehenden Formulars an. Eine zuständige Mitarbeiterin / ein zuständiger Mitarbeiter wird sich nach Prüfung der Angaben und Abklärung des bestmöglichen Zeitplanes mit einem Termin und der Adresse, an der die Testungen stattfinden, bei Ihnen melden.

Für alle Testungen gilt jedoch:

Die Teilnahme ist freiwillig und muss innerhalb der Arbeitszeit erfolgen.

Es erfolgt kein „first come, first serve“ Prinzip bei der Anmeldung. Das bedeutet der Zeitpunkt der Übermittlung der Informationen hat keinerlei Einfluss auf den eigentlichen Termin der Untersuchungen.  

Niederösterreich ist groß, d. h. auch wenn wir viele Testteams im Einsatz haben, können wir nicht jeden Tag überall sein.

Kontaktaufnahme:

Ist es Ihnen nicht möglich das Formular auf unserer Homepage auszufüllen, bzw. sollten Sie weitere Fragen haben, kontaktieren Sie uns bitte unter schnelltest@amz.at oder unter der Nummer: 02236 229 14 600

Kontaktformular

    Wähle Sie die Testmöglichkeit aus:

    Bitte geben Sie uns möglichst genau die Anzahl der zu testenden Personen bekannt (Pflichtfeld)

    Ihr Name (Pflichtfeld)

    Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

    Geben Sie Ihren Firmennamen bekannt (Pflichtfeld)

    Geben Sie den Namen der Ansprechperson an (Pflichtfeld)
    Diese Ansprechperson wir von uns kontaktiert, und sollte firmenintern autorisiert sein die Organisation zu koordinieren.

    Geben Sie die Kontakt E-Mail Adresse des Ansprechpartners an (Pflichtfeld)

    Geben Sie die Telefonnummer des Ansprechpartners bekannt: (Pflichtfeld)
    +43

    Geben Sie bitte die Adresse Ihrer Firma bekannt (Pflichtfeld)

    Wenn Sie eine gemeinsame Pop-Up-Straße wünschen, führen Sie hier bitte die Firmen einzeln an:

    FAQ Antigen (AG) Testungen

    1. Wie funktionieren die AG Testungen
    Der Test basiert auf dem Nachweis von SARS-CoV-2-Eiweißen. Dazu muss ein Abstrich im Nasenrachenraum vorgenommen werden. Die einfachere Auswertung eines Antigentests erlaubt die Testung auch außerhalb eines Labors, z. B. in einer Pflegeeinrichtung oder medizinischen Einrichtungen und Arztpraxen ohne Diagnostiklabor. Alle zurzeit auf dem Markt befindlichen Antigen-Schnelltests müssen von medizinischem Personal durchgeführt werden
    2. Welche Personen können getestet werden?
    Die Zielgruppe für die AG Testungen sind Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in Niederösterreich ohne Krankheitssymptome, bzw. Personen, die von der Behörde nicht getestet werden. Da der Test von den Behörden momentan noch nicht anerkannt wird, werden keine Personen mit Krankheitssymptomen bzw. K1-Kontaktpersonen getestet. Beispiel: In einer Firma ist ein positiver Fall. Die Behörde schickt 2 MA in Quarantäne als K1-Kontaktpersonen, da bei diesen die Wahrscheinlichkeit einer Infektion gegeben ist. Es entstehen nun aber bei anderen MA Zweifel bzw. evtl. war doch ein, wenn auch kein für K1 Klassifikation ausreichender Kontakt vorhanden. Diese Personen können gerne zu unseren Tests kommen, denn die Gewissheit trägt neben der Beruhigung auch zur Arbeitsfähigkeit bei. Es muss sich nicht die gesamte Firma testen lassen, es kann auch nur 1 Person von einem Unternehmen zur Testung kommen.

    Ist eine Anmeldung zum Test notwendig und wie kann ich mich anmelden? Ja, damit eine Testmöglichkeit ohne lange Wartezeiten garantiert werden kann, ist eine vorherige Registrierung durch das Unternehmen im obigen Feld notwendig. Nach der Prüfung der Angaben kontaktieren wir Sie.

    3. Wer wird nicht getestet?
    Dieses Projekt gilt ausschließlich für Firmen. Privatpersonen oder Kinder werden nicht getestet.
    4. Testzeiten
    Generell sind die Testzeiten (in den Teststraßen, sowie vor Ort): Montag bis Donnerstag von 09:00 bis 15:00 Uhr, Freitag von 09:00 bis 14:00 Uhr. Bei Testungen vor Ort kommen die MitarbeiterInnen bereits eine halbe Stunde vorher für den Aufbau.
    5. Wie läuft eine Testung im Testcenter ab?
    Für jeden Test benötigen wir ca. 2 min zur Abstrich-Entnahme, gefolgt von einer 15-minütigen Wartezeit. Nach ca. 17 min erhalten die getesteten Personen das Ergebnis. Somit dauert eine Testung für eine Firma mit 30 MA ca. eine Std. und kann von den Verantwortlichen in der Firma geplant werden. Das zugewiesene Zeitfenster im Testcenter kann daher am effizientesten bespielt werden, wenn z.B. alle 15 min 7-10 MA erscheinen. Das spart dem Probanden Wartezeit, die Firma hat minimalen Zeitaufwand und es ermöglicht uns in der Teststraße einen schnellen Ablauf ohne lange Warteschlangen.
    6. Wie funktionieren die Testungen vor Ort?
    Sie erhalten im Vorfeld eine Beschreibung des Ablaufes. Wir benötigen dazu jedoch neben Ihrer firmeninternen Logistik und Ihrem Organisationstalent einen großen Raum, der als Einbahnstraße genutzt werden kann (ein breiter Gang oder ein Lager eignet sich ebenfalls). Dann benötigen wir noch zwei Tische, sowie 2 Mistkübel und ca. 20- 30 Sessel im Wartebereich dahinter. An einem Tag können wir bei einer Teststraße 130 Personen in der Zeit von 09:00 bis 15:00 Uhr testen. Genauere Informationen werden Ihnen nach der Anmeldung zugesendet.
    7. Einzelpersonenunternehmen (EPU) und Kleingruppen
    Für EPUs und Kleingruppen (bis zu 5 Personen) sollten in den Teststraßen am besten Zeitfenster von ca. 1 Stunde (je nach Andrang kann die Zeit natürlich erweitert werden) eingeplant werden. Den betreffenden Personen wird das Datum und Zeitfenster genannt, mit der Information, dass dieser Termin für EPUs und Kleingruppen reserviert ist und es je nach Wahl des Zeitpunktes zu kurzen Wartezeiten kommen kann.
    8. Einteilung in der Teststraße
    Alle 15 Minuten – 7 bis 10 MitarbeiterInnen

    Manche Firmen können nicht alle MitarbeiterInnen auf einmal schicken, daher ist es hier sinnvoll, die Testungen aufzusplitten (entweder noch am selben Tag oder am nächstmöglichen) zu vereinbaren.

    9. Kosten
    2 Testungen pro Arbeitnehmerin und Arbeitnehmer sind für Unternehmen und Betriebe in Niederösterreich kostenlos.
    10. Was passiert, wenn ein/e Mitarbeiter/in positiv getestet wurde?
    Bei einem positiven Testergebnis bekommt die betreffende Person von unserem Personal eine FFP2 Maske und wird in einen separaten Raum geführt. Hier werden die Kontaktdaten der Person aufgenommen, während diese bei 1450 anruft. Alles Weitere läuft über die Behörde und liegt nicht mehr in unseren Händen.